Sie sind hier: Startseite » Neues

Aktuelle Neuigkeiten aus dem Verein

Ermässigung beim Eintritt

Der neue Maut-Taler
Der neue Maut-Taler verringert die Kosten für einen Eintritt in die Museen und beim Ortsrundgang um einen Euro und kann bei den Mauthausener Gastronomiebetrieben eingelöst werden. Foto: Karl-Heinz Sigl und Gottfried Kraft präsentieren den neuen Maut-Taler. Fotocredit: grafikpunkt, 28.6.2020

Mit Vollgas in die neue, corona-reduzierte Museums-Saison, startet der Heimat- und Museumsverein Mauthausen am 5. Juli 2020, denn da werden die Schlossmuseen im ehemaligen Wasserschloss "Pragstein" von 10-12 und von 14-17 Uhr erstmals auch am Vormittag für die Besucher geöffnet.

"Wir wagen heuer ein Experiment bei den Öffnungszeiten" meint Obmann Karl-Heinz Sigl und öffnet die Museen ab heuer nur am Samstag und Sonntag des 1. Wochenendes im Monat. Mit den neuen Vormittags-Öffnungszeiten sollen die Radfahrer am Donauradweg angesprochen werden. Diese können dann auf ihrer Radtour getreu dem Motto "Kulturgenuss am Donaufluß" einen Museumsbesuch mit dem anschließenden Kulinarik-Erlebnis in einem der gutbürgerlichen Gasthäuser des Donaumarktes verknüpfen.

Das mit EU-Förderungen (Interreg und Leader) im Vorjahr komplett neu renovierte Heimatmuseum stellt mit dem neuen Audioguide-System eine Novität in der österreichischen Museumslandschaft auf dem Lande dar. "Unsere elektronischen Museumsführer (Audioguides) gibt es auch speziell für Kinder und hier werden mit kindgerechter Sprache die Sehenswürdigkeiten erklärt" meint Obmann Sigl.

Ein Ortsrundgang bei Vollmond mit dem Nachtwächter durch das historische Zentrum des Donaumarktes Mauthausen ist ein weiterer Schwerpunkt im neuen Museumsjahr. Am 5. Juli um 21 Uhr ertönt wieder der Ruf "Kommt Ihr Leut`und lasst Euch sagen...." zum Start des Rundganges bei Vollmond. In der zweistündigen Wanderung werden historische Zeitzeugen wie der Pranger (Schandsäule), Schloss Pragstein, der ehemalige Salzturm, das Mauthaus, die europaweit einzigartige Barbarakapelle (Karner) und viele mehr besichtigt und deren Bedeutung erklärt. Für Gruppen ab 10 Personen werden nach Vereinbarung jederzeit Ortsrundgänge angeboten und auch der Besuch der Museen ist dann möglich.

Jeder Besucher der Schlossmuseen bzw. Teilnehmer an den Orts-Rundgängen erhält mit dem neuen "Maut-Taler" eine Teilrefundierung des Eintrittspreises (5 Euro) im Wert von einem Euro. Der neue "Maut-Taler" kann bei den Mauthausener Gastronomiebetrieben jederzeit eingelöst werden.

"Mit dieser "neuen Währung" möchten wir nicht nur einen Anreiz für den Besuch der Schlossmuseen setzen, sondern auch die heimischen Wirte unterstützen" meint Mauthausen-Tourismus-Vorsitzender Gottfried Kraft.

Aktuelle Informationen:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren